Chefarzt der Abteilung für Neurologie mit neurologischer Psychosomatik und Geriatrie der Klinik Am Osterbach

Dr. med. Volker Bachmann

Facharzt für Neurologie

Facharzt für Psychiatrie


Kontakt

Anette Knauf

Sekretariat

Telefon:
0 57 31.159-713
Telefax:
0 57 31.159-704
E-Mail:
knauf@klinik-am-osterbach.de

Vita

Zusatzqualifikationen

  • Psychotherapie
  • Geriatrie
  • Physikalische Therapie
  • Rehabilitationswesen
  • Sozialmedizin mit verkehrsmedizinischer Qualifikation  

Schwerpunkte

  • Rehabilitation von Patienten mit Schlaganfällen, Hirnblutungen, Multipler Sklerose, Parkinson-Syndromen und kombinierten Alterskrankheiten
  • Rehabilitationskonzepte für Menschen mit neurokognitiven und neuropsychiatrischen Defiziten
  • Sozialmedizinische Beurteilung von neurologischen, kognitiven und psychosomatischen Störungen

Werdegang

  • Studium der Medizin in Göttingen
  • Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie an der Universität Münster, der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Allgemeinen Krankenhaus Celle
  • Ergänzt durch eine neurochirurgische Tätigkeit im Clemenshospital Münster
  • Anschließend Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie
  • 2000 bis 2007  Oberarzt und leitender Oberarzt in verschiedenen Rehabilitationszentren in Ostwestfalen-Lippe und in Magdeburg
  • In dieser Zeit rehabilitationsspezifische Zusatzausbildungen und Erwerb von speziellen Kenntnissen z. B. in der Frührehabilitation beatmeter Patienten, der Rehabilitation schwerer neurokognitiver Störungen und im Bereich der medizinisch-beruflichen Rehabilitation.
  • 2005 bis 2007 u. a.  Aufbau und Leitung eines neuro-psychiatrischen Funktionsbereiches mit einer fakultativ geschlossenen Station.
  • Seit 2007 als Chefarzt der Abteilung für Neurologie mit neurologischer Psychosomatik der Klinik am Osterbach in Bad Oeynhausen verantwortlich für die Rehabilitation von Patienten, die unter Störungen aus dem gesamten Spektrum neurologisch-neurochirurgischer Krankheitsbilder leiden.
  • Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der verhaltenstherapeutisch orientierten Behandlung psychosomatischer Beschwerden, z. T. im neurologisch-psychiatrischen Grenzbereich
  • Seit 2010 zusätzlich Aufbau und Leitung einer Abteilung für geriatrische Rehabilitation mit neuro-geriatrischem und geronto-orthopädischem Schwerpunkt als Funktionsbereich organisatorisch in die neurologische Abteilung integriert.

Fachgesellschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologische Rehabilitation