Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage (COVID-19) müssen wir zum Schutz der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schweren Herzens ein Besuchsverbot aussprechen.

Bei den getroffenen Maßnahmen handelt es sich um eine reine Schutzmaßnahme im Zusammenhang mit dem Corona-Virus wie sie bereits in zahlreichen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen derzeit umgesetzt werden.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf Ihre Unterstützung, um in dieser besonderen Situation die medizinische Versorgung von Ihnen und Ihren Angehörigen auch weiterhin optimal gewährleisten zu können.

Bleiben Sie gesund!

Die Hardtwaldklinik I verfügt über 4 Plätze für junge Menschen zwischen 17 und 27 Jahren, die das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in einem pflegerisch/ sozialen Berufsbild leisten möchten. Auf diese Weise ist es möglich, einen sehr nahen Einblick in den sozialen Bereich und in den Alltag einer Klinik zu bekommen. Wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme ist die Motivation, ein soziales Arbeitsfeld kennen lernen zu wollen, und der Wunsch, sich zu engagieren. Das FSJ beginnt in der Regel im August und September und wird für alle sozialen Berufe als Vorpraktikum anerkannt.

Das Jahr ist in gesetzliche Vorgaben eingebunden.

So wird beispielsweise ein Taschengeld in Höhe von z. Z. 330,00 EUR und die volle Sozialversicherung sichergestellt. Interessierte junge Menschen bewerben sich bitte direkt bei: Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH, Friedrichstr. 14, 34117 Kassel,

Tel. 0611 95 24 9000 oder ganz einfach über www.volunta.de.

Gerne geben Ihnen aber auch unsere Pflegedienstleiterin Frau Marscheider, stellv. PDL Frau Schneider über das Arbeitsumfeld in der Hardtwaldklinik I telefonisch Auskunft unter Telefon 05626 87-855.