HARDTWALDKLINIK I

Erkrankungen Frührehabilitation

Experten aller Berufsgruppen sorgen für optimale Ergebnisse

Wir behandeln interdisziplinär die gemeinsame pathologische Endstrecke von Patienten unter anderem mit:

  • sogenanntem “Apallischen Syndrom” (eigentlich Syndrom reaktionsloser Wachheit)
  • posttraumatischen  und zerebrovaskulären Halbseitenlähmungen
  • Tetraparesen (zentral, peripher) in Kombination mit Schluck-, Sprach- und Sprechstörungen
  • Hirninfarkten
  • intracerebraler Blutung oder Subarachnoidalblutung
  • Schädel-Hirn-Traumen
  • schweren Schädigungen des peripheren Nervensystems, etwa Polyradikulitiden
  • Folgen von Hirntumorerkrankungen und hypoxischen Hirnschäden sowie entzündlichen ZNS-Erkrankungen
  • neuropsychologischen Auffälligkeiten

Kontraindikation

Nicht aufnehmen können wir Patienten unter 18 Jahren, dauerbeatmungspflichtige Patienten sowie Patienten, die wegen Weglaufgefährdung oder Selbstgefährdung geschlossen untergebracht werden müssen.