Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

hier in der Hardtwaldklinik I möchten wir weiterhin alles in unserer Macht stehende tun, um das Ansteckungsrisiko für Patienten und Mitarbeiter zu minimieren.

Um die uns anvertrauten Patienten sowie unsere Mitarbeiter zu schützen, wird unser Krankenhaus aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Lage ab sofort bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Ausnahmen gibt es nur in begründeten ethisch-sozialen Notfallsituationen. Diese müssen durch einen leitenden Arzt festgestellt bzw. bestätigt werden.

Wir stehen aktuell im ständigen Austausch mit unseren Krankenhaushygienikern und sind im Bedarfsfall gut auf Patienten mit Infektionskrankheiten vorbereitet. Unser Personal wird regelmäßig durch unsere Hygienefachkräfte geschult und wir stehen mit den zuständigen Behörden im engen Austausch.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf Ihre Unterstützung

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

HARDTWALDKLINIK I

Krankheitsbilder

Wir behandeln folgende Erkrankungen

Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie mit Psychosomatik und Traumatherapie behandelt Patienten mit unterschiedlichen Ausprägungsgraden psychischer Störungen in einem ausgewogenen Verhältnis.
  • Entaktualisierte, schizophrene und affektive Psychosen bzw. Zustände nach psychotischen Reaktionen
  • Traumafolgestörungen
  • Persönlichkeitsstörungen (u. a. Borderline-Persönlichkeitsstörungen)
  • psychosomatische Erkrankungen
  • unterschiedliche Formen von Depressionen
  • neurotische- und somatoforme Störungen
  • Belastungsreaktionen, z. B. in Verbindung mit Trauer, Burn-out Syndrom oder Mobbing
Die Klinik verfügt über gute diagnostische und konsiliarische Möglichkeiten. Körperliche Begleiterkrankungen behandeln wir in der Regel erfolgreich mit. Wir nehmen keine Patienten mit Krankheitsbildern auf, die einer Unterbringung in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik bedürfen (z.B. bei akuter Selbst- oder Fremdgefährdung). Patienten mit einer primären Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit können wir ebenfalls nicht aufnehmen.