Ihre Gesundheit, unsere Verantwortung – Qualität und Sicherheit während der Covid-19 Pandemie

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und es ist uns wichtiger denn je, dass Sie sich in der Zeit der Pandemie bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Unsere Corona-Schutzmaßnahmen werden stets in interdisziplinären Expertenteams mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Damit schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen eines sicheren sowie wirkungsvollen Aufenthalts.

Durch Corona-Schutzmaßnahmen, die in unseren Klinikalltag integriert sind, ist die Qualität der medizinischen Versorgung sichergestellt. In kleineren Therapiegruppen können sich unsere Therapeuten sogar noch besser auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen.

Mit stetiger Verfügbarkeit von Tests sind wir in der Lage, auch ohne akuten Verdacht den Gesundheitszustand unserer Mitarbeiter und Patienten zu überprüfen. Noch vor dem ersten Betreten unserer Einrichtungen verifizieren wir durch Kontrolle eines aktuellen, negativen Covid-19 Testergebnisses die Unbedenklichkeit der Aufnahme.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch bestmögliche Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung - bitten haben Sie Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

HARDTWALDKLINIK II

Aufnahme

Wichtige Informationen und Kontakte

Kostenträger der Hardtwaldklinik II

Die Hardtwaldklinik II ist eine gemischte Krankenanstalt mit einem Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 3 Sozialgesetzbuch (SGB) V. Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist Hauptbelegungsträger der Klinik.

Weiterhin werden Rehabilitationsmaßnahmen zu Lasten der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung sowie der Gesetzlichen Krankenversicherung nach § 40 Abs. 2 SGB V durchgeführt.

Private Krankenversicherungen und Beihilfe in der Hardtwaldklinik II

Die Hardtwaldklinik II ist als gemischte Krankenanstalt beihilfeberechtigt und führt nach § 4 Abs. 5 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen der privaten Krankenversicherer stationäre Heilbehandlungen durch.

Die Hardtwaldklinik II führt neben stationären Heilbehandlungen auch Sanatoriumsbehandlungen durch. Daher ist vor Behandlungsbeginn eine schriftlich Zusage der privaten Krankenversicherung für eine stationäre Heilbehandlung wichtig. Die Kosten übernehmen dann die privaten Krankenversicherungen im Rahmen des jeweils abgeschlossenen Tarifs.

Aufnahmeunterlagen

Vor der stationären Aufnahme benötigen wir einen ärztlichen Befundbericht, um entscheiden zu können,
ob eine Behandlung in unserer Klinik möglich ist und welche psychotherapeutische Methode am günstigsten erscheint.

Sollten Sie ein psychotherapeutisches Verfahren bevorzugen, teilen Sie uns das möglichst bei der schriftlichen Anmeldung mit.

Bringen Sie bitte, falls vorhanden, ärztliche Befundberichte mit. Von Interesse sind auch psychotherapeutische Befundberichte sowie Reha- oder Krankenhausentlassungsberichte. Damit vermeiden wir überflüssige Untersuchungen und Kosten.

Kontakt

Fragen zu unserer Klinik und den Aufnahmemodalitäten beantworten wir gerne unter:

Telefon 0800 914 63 60 (gebührenfrei)

Aufnahme Deutsche Rentenversicherung Bund und Länder, Gesetzliche Krankenversicherungen
Petra Kunz

Telefon 0 56 26. 88-17 05
Fax 0 56 26.88-18 55
E-Mail kunz@hwk2.de

Aufnahme Private Krankenversicherungen
Heike Opper

Telefon 0 56 26.88-17 03
Fax 0 56 26.88-18 33
E-Mail opper@hwk2.de