KLINIK AM HOMBERG

Orthopädische und unfallchirurgische Rehabilitation

Rehabilitation auf höchstem Niveau

Sie möchten sich nach einer Operation über unsere Anschlussheilbehandlungen (AHB) informieren?

Oder Sie hatten einen Unfall mit schweren Verletzungen und wollen mit einer umfassenden Rehabilitation wieder in das „normale Leben“ zurückfinden?

Sie haben schon längere Zeit Rücken- oder Gelenkschmerzen, sind bereits lange krankgeschrieben, wissen nicht genau, wie es weitergehen soll und bemerken vielleicht psychische Beeinträchtigungen aufgrund Ihrer körperlichen Beschwerden?

Wir bieten für alle Indikationen der Orthopädie und Unfallchirurgie eine Rehabilitation auf höchstem therapeutischen Qualitätsniveau. Unser erfahrenes Team ist für Sie da und hat unsere Fachabteilung räumlich und konzeptionell ganz auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet. Unser Motto: Reha fürs Leben!

Behandlungsschwerpunkt

Alle vier Stationen sind modern und behindertengerecht gestaltet. In unserem Ärzte-, Pflege- und Therapeutenteam entwickelten wir für Sie zukunftsorientierte Behandlungskonzepte.

Durch unsere orthopädische und speziell unfallchirurgische Ausrichtung haben sich Anschlussheilbehandlungen mittlerweile zum Behandlungsschwerpunkt entwickelt. Wir behandeln Sie nach:

  • Wirbelsäulenoperationen
  • Gelenkeingriffen und -ersatz (TEP)
  • komplexen unfallchirurgischen Eingriffen
  • schweren Unfallverletzungen
  • komplizierten Weichteilverletzungen
  • Amputationen

Therapie

Als Patient oder Patientin stehen Sie im Mittelpunkt unserer Behandlung, eingebettet in ein individuelles und ganzheitliches Therapieprogramm.

Wir therapieren nicht nur die betroffene Körperregion an sich, sondern beziehen alle Körperregionen in die Therapie ein. Dabei fördern wir sämtliche Kompensationspotenziale.

Psychische Begleiterkrankungen, die durch Unfälle oder lange Krankheitsverläufe entstehen oder bereits bestanden haben, behandeln wir konsequent mit.

Die Konzepte

Ganzheitliches Behandlungskonzept

Rehabilitation bedeutet für uns: Ein ganzheitliches Behandlungskonzept für Ihre Gesundheit!

Nach einer Operation oder bei chronischen Schmerzen sollen Sie Ihren Körper und Ihre Belastbarkeit wieder neu kennenlernen, um dadurch neues Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zu gewinnen. Zentrales Element ist dabei die aktivierende Bewegungstherapie, sowohl im Heilverfahren als auch bei Anschlussheilbehandlungen.

Unter Berücksichtigung Ihrer Belastbarkeitsressourcen führen wir Sie therapeutisch schrittweise an die verschiedenen Belastungsstufen heran. Ziel ist eine positive Körper- und Bewegungserfahrung, um Ihre Aktivität – von der Selbstversorgungsfähigkeit im Alter bis zum sportlichen Gesundheitstraining im Erwerbsalltag – zu fördern.

Neben der Behandlung des Bewegungsapparates beziehen wir auch die psychischen Beeinträchtigungen, die durch körperliche Beschwerden entstehen, in unser Behandlungskonzept ein. Daher stehen Ihnen unsere Psychologinnen im orthopädisch-unfallchirurgischen Team in Einzelgesprächen und in Gruppentherapien zur Seite.

Rehabilitation von Schwer- und Schwerstverletzten und von Handverletzungen

Unser Team gewährleistet kompetent bei schwersten Verletzungsmustern den schrittweisen körperlichen Aufbau, Wiederherstellung einzelner Körperfunktionen, Mobilisierung, Selbstversorgungsfähigkeit und modernes Wundmanagement. Das erfolgt in ständiger unfallchirurgischer Begleitung.

Orthopädisch-unfallchirurgische Frührehabilitation

Akutkliniken müssen heute ihre Patienten nach Operationen viel früher entlassen. Dafür bieten wir Ihnen als Lösung unsere „orthopädisch-unfallchirurgische Frührehabilitation“ an.

Wir übernehmen Sie frühzeitig und noch vor Erreichen der eigentlichen Rehabilitationsfähigkeit aus der Akutklinik in unsere Rehabilitation. So sichern wir Ihre Versorgung nach Operationen oder schweren Verletzungen.

Darüber hinaus beginnen wir viel schneller eine intensive Einzeltherapie, was entscheidend für das funktionelle Endergebnis ist.

Präventivkuren für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr

Mehr Infos zu diesem besonderen Konzept finden Sie hier.

Kooperationen und Qualitätsmanagement

Mit dem Klinikum Kassel haben wir Kooperationsverträge geschlossen zur orthopädisch-unfallchirurgischen Frührehabilitation, zur Rehabilitation Schwer- und Schwerstverletzter und zur Rehabilitation berufsgenossenschaftlicher Unfallverletzungen.

Wir sind Partnerklinik der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Berufsgenossenschaften und verschiedener Krankenkassen (AOK, BARMER GEK, TKK).

Qualitätsrehabilitation

Die aktuellen Ergebnisse der Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung (Bericht 2014) attestieren unserer neu ausgerichteten Fachabteilung für orthopädische und unfallchirurgische Rehabilitation Bestergebnisse in der gesamten therapeutischen Versorgung mit 95 von 100 Qualitätspunkten und speziell in der Versorgung von Hüft- und Knie-Endoprothesen (TEP) mit 97 von 100 Qualitätspunkten.
 

Kontakt

Dr. med. Thomas Kröner
Chefarzt der Fachabteilung für orthopädische und unfallchirurgische Rehabilitation

Telefon 05621.793-929
Fax 05621.793-293
E-Mail kroener@klinik-am-homberg.de

Chefarztsekretariat Orthopädie
Brigitte Specht

Telefon 05621.793-929
Fax 05621.793-293
E-Mail specht@klinik-am-homberg.de

Präventivkuren für Soldatinnen und Soldaten

Wir bieten unseren Streitkräften ein besonderes Konzept zur nachhaltigen Vorsorge. Informieren Sie sich über unser Therapieprogramm, die Unterbringung und Freizeitgestaltung.