KLINIK AM HOMBERG

IRENA

IRENA ist ein Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung Bund

IRENA bedeutet „Intensivierte Rehabilitations-Nachsorge“ und wird ambulant ausgeführt. Ein Ärzteteam kann es im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation empfehlen.

Der vorbehandelnde Arzt wählt die gewünschten Anwendungen nach Art, Häufigkeit und gesamter Laufzeit aus einem vorgegebenen Rahmen aus.

Auch unsere orthopädische Abteilung führt die IRENA durch.

Sollten Sie Ihre IRENA in unserem Hause durchführen, nehmen Sie nach der Entlassung aus Ihrer vorbehandelnden Rehabilitationseinrichtung Kontakt mit uns auf. Dann können Sie die Aufnahmeuntersuchung bei unseren Fachärzten durchführen und mit unserem Terminbüro die Termine abstimmen.

Im Rahmen der IRENA führen wir eine fachärztliche Aufnahmeuntersuchung und eine fachärztliche Abschlussuntersuchung durch. Zum Ende der IRENA nehmen wir zum aktuellen Beschwerdebild und zur Arbeitsfähigkeit Stellung. Dabei formulieren wir auch Vorschläge zur weiteren Behandlungen oder Maßnahmen.

Bei beschwerdeabhängigen Zwischenuntersuchungen ist jedoch der niedergelassene behandelnde Arzt (Orthopäde oder Hausarzt) zuständig.