Eine Stimmlippenzyste weist eine glatt und rund abgekapselte Struktur auf, die häufig über eine Vorwölbung der Schleimhaut der Stimmlippen auffällt. Sie geht von den Schleimdrüsen aus und variiert in der Größe durch eine wechselnde Menge an produziertem Schleim in ihrem abgekapselten Hohlraum.

Die Ursache einer Stimmlippenzyste ist nicht bekannt. Möglicherweise spielt bei der Bildung der Retentionszysten die Alterung der Drüsenzellen mit der Produktion einer abnormen Menge Schleim eine Rolle. Stimmlippenzyste n treten daher gehäuft im mittleren Alter auf.

Stimmlippenzyste - Symptome:

Je nach Sitz der Stimmlippenzyste, z.B. auf der freischwingenden Kante der Stimmlippe, der sogenannten Randkante, kann eine Beeinträchtigung des Luftstroms in der Stimmritze und damit Heiserkeit resultieren. Meistens aber nimmt der mit einer Zyste Betroffene diese gar nicht wahr, und die Stimmlippenzyste wird zufällig bei einer HNO-ärztlichen Routineuntersuchung durch die Kehlkopfspiegelung entdeckt. Die zystenbedingte Heiserkeit ist oft in ihrer Ausprägung sehr wechselnd, von der Füllung der Zyste abhängig. Durch die spontane Entleerung von Zysteninhalt kann sporadisch auch Hustenreiz auftreten und die zuvor bestehende Heiserkeit zurückgehen.

Stimmlippenzyste - Therapie:

Eine Stimmlippenzyste ist nicht in jedem Fall therapiebedürftig. Verursacht sie jedoch Heiserkeit, muss sie behandelt werden. Dies trifft vor allem auf Personen zu, die beruflich auf die Sing- und Sprechstimme angewiesen sind, z.B. Sänger, Berufssprecher, Lehrer, Erzieherinnen. In diesem Fall ist nach Ausschluss einer anderen Ursache von Heiserkeit, wie z.B. einer funktionellen Dysphonie oder echter Tumoren eine Entfernung der Stimmlippenzyste durch einen in der Phonochirurgie ausgebildeten HNO-Arzt oder Arzt für Phoniatrie und Pädaudiologie, die Methode der Wahl. Da es sich um einen diffizilen Eingriff handelt, bei dem auf Erhalt des Stimmlippenvolumens und der für die Stimme wichtigen Schleimhaut sowie auf eine exakte Entfernung der Kapsel geachtet werden muss, wird mikrochirurgisch vorgegangen.

Prä- und postoperativ sind eine gezielte Atem- und Stimmtherapie sinnvoll im Rahmen der Unterstützung über Stimmhygiene und Vermeidung chronischer Heiserkeit durch eine Fehlbelastung der Stimme.

Stimmlippenzyste - Stimmtherapie

Die Vermittlung von Inhalten der Stimmhygiene und der Stimmtechnik geschieht durch ausgebildete Stimmtherapeuten wie Atem-, Sprech- und Stimmlehrer sowie Logopäden. Die Stimmtherapie kann ambulant in einer logopädischen Praxis oder stationär in einem Stimm- und Sprachheilzentrum durchgeführt werden. Gewöhnlich wird mit ambulanter Stimmtherapie begonnen. Der Vorteil einer stationären Stimmtherapie liegt darin, dass ein Abstand von der Alltagssituation gegeben ist, und die Patienten sich untereinander in ihrem Leid austauschen können und somit verstanden fühlen, neben den zusätzlichen Möglichkeiten allgemeinkörperlicher Tonusregulierung über Sport und Physiotherapie und die psychologische Bearbeitung möglicher belastungsverstärkender Haltungen.

Stimmlippenzyste - Behandlung in der Klinik am Osterbach

In der Klinik am Osterbach in Bad Oeynhausen erwartet sie moderne Stimm- und Sprachtherapie mit ganzheitlichen Behandlungsmethoden. Wir sehen nicht nur die Diagnose, z.B. die Stimmstörung isoliert, sondern auch den Menschen, der dahinter steht, unter Berücksichtigung seines gesamten Umfeldes (Arbeit, familiäre Situation und eigene Psyche wird mit berücksichtigt) und versuchen, dies alles in ein ganzheitliches Therapiekonzept zu integrieren.

Verfasser: Team des Stimm- und Sprachheilzentrum in der Klinik Am Osterbach