Ihre Gesundheit, unsere Verantwortung – Qualität und Sicherheit während der Covid-19 Pandemie

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und es ist uns wichtiger denn je, dass Sie sich in der Zeit der Pandemie bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Unsere Corona-Schutzmaßnahmen werden stets in interdisziplinären Expertenteams mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Damit schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen eines sicheren sowie wirkungsvollen Aufenthalts.

Durch Corona-Schutzmaßnahmen, die in unseren Klinikalltag integriert sind, ist die Qualität der medizinischen Versorgung sichergestellt. In kleineren Therapiegruppen können sich unsere Therapeuten sogar noch besser auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen.

Mit stetiger Verfügbarkeit von Tests sind wir in der Lage, auch ohne akuten Verdacht den Gesundheitszustand unserer Mitarbeiter und Patienten zu überprüfen. Noch vor dem ersten Betreten unserer Einrichtungen verifizieren wir durch Kontrolle eines aktuellen, negativen Covid-19 Testergebnisses die Unbedenklichkeit der Aufnahme.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch bestmögliche Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung - bitten haben Sie Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

KLINIK AM OSTERBACH

Neurologische Rehabilitation

Wir behandeln Krankheiten aus dem gesamten Spektrum der Neurologie

Unser Spektrum umfasst:

  • Durchblutungsstörungen des Gehirns u. Hirnblutungen („Schlaganfälle“)
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Folgezustände nach Operationen an Gehirn und Rückenmark
  • Entzündliche Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS): z.B. Meningitis, Encephalitis
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • andere degenerative Systemerkrankungen des ZNS
  • Polyneuropathien verschiedener Ursache
  • Guillain-Barré-Syndrom
  • Muskelerkrankungen
  • Epilepsien
  • Trigeminusneuralgie, Migräne und andere Kopfschmerzformen
  • neurologisch bedingte Schwindelerkrankungen

Viele dieser neurologischen Erkrankungen verlaufen chronisch und führen zu bleibenden oder sogar zunehmenden Behinderungen. Die Rehabilitation spielt bei diesen Krankheiten eine entscheidende Rolle, um die Behinderung so gering wie möglich zu halten oder um eine weitgehende Rückgewinnung der normalen Funktionen zu ermöglichen.

Ganzheitliches Behandlungskonzept

Wir wollen unseren Patienten im Rahmen eines ganzheitlichen Behandlungskonzepts helfen, so selbständig wie möglich zu leben. Das soll trotz der Erkrankung im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten und entsprechend dem Schweregrad der Erkrankung gelingen. Das Konzept umfasst die Eckpunkte:

  • Rückbildung neurologischer Defizite oder zumindest Vorbeugung einer Verschlimmerung
  • Wiederherstellung oder Verbesserung der körperlichen Gesundheit und des seelischen Gleichgewichts
  • Hilfe zur Selbständigkeit
  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung

Zielsetzung

Die konkrete Zielsetzung ist breit gefächert und hängt von der Art und Schwere der Erkrankung ab. So kann bei einem Patienten das Ziel sein, zu lernen sich alleine anzukleiden und allein in seiner Wohnung zu leben. In einem anderen Fall kann die Wiedereingliederung in das Erwerbsleben das angestrebte Behandlungsziel sein.

In jedem Fall erstellen wir zusammen mit Ihnen ein individuelles Therapieprogramm, das auf Ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmt ist. Die konkreten Ziele sprechen unsere Ärzte und Therapeuten mit Ihnen bei der Aufnahme ab.

Angehörige

Angehörige integrieren wir gern möglichst früh in den Rehabilitationsprozess. Begleitpersonen nehmen wir nach Absprache im Patientenzimmer oder auf einer separaten Station gegen Gebühr mit auf.

Das könnte Sie auch interessieren