KLINIK HOHER MEIßNER

Rehabilitation des Bandscheibenvorfalls

Ziele der Rehabilitation

Nach einer Bandscheibenoperation sollte eine Anschlussrehabilitation in einer dafür zugelassenen Rehabilitationsklinik erfolgen.

Während der Rehabilitationszeit streben wir eine optimale Linderung der postoperativen Restbeschwerden durch tägliche Krankengymnastik und ergänzende balneophysikalische Behandlungsmaßnahmen an.

Wir stellen die Weichen für die Zukunft positiv:

  • Ein intensives Informationsprogramm als Rückenschule zur zukünftigen Vermeidung von Fehlhaltung, falschen Bewegungen und anderen Störfaktoren
  • Einzelkrankengymnastik zu Lande und Bandscheibenbewegungsbäder für frisch Operierte dienen der optimalen und raschen Wiederherstellung der gestörten segmentalen Funktionen.

Der chronische Rückenschmerzpatient wird Schmerzbewältigungsstrategien und Entspannungsverfahren als lebensbegleitende Maßnahme erlernen müssen.

Abschließende Bemerkung

Dieser Artikel geht ausschließlich auf Bandscheibenvorfälle ein. Es gibt jedoch viele andere mögliche Ursachen für akute und chronische Rückenschmerzen. Eine gründliche klinische Untersuchung ist zur Differenzierung der Schmerzursachen unabdingbar.

Nicht bildgebende Untersuchungsergebnisse wie Computertomographie und Kernspintomographie sollten die Richtlinien zum Handeln sein, sondern korrekt bewertete klinischen Befunde.

Wir würden uns freuen, Sie in unserer Klinik zu begrüßen, um mit unseren therapeutischen Möglichkeiten zur Linderung Ihrer chronischen Rückenschmerzen oder Bandscheibenproblemen beizutragen.

Weitere Informationen

Sie haben Fragen zur Thematik?

Schreiben Sie uns.

Chefärztin der Orthopädischen Abteilung
Dr. med. Petra Brückner

E-Mail orthopaedie@reha-klinik.de




Mehr zu diesem Thema

27 - Behandlungs­schwerpunkte