Sehr geehrte Damen und Herren,
wir schützen Sie und uns!

Gemeinsam in interdisziplinären Teams inklusive unserer Fachabteilung Krankenhaushygiene passen wir stets unsere Corona-Schutzmaßnahmen an die aktuellen Bestimmungen an. Damit schaffen wir Ihnen Voraussetzungen, die Ihnen einen sicheren und effektiven Reha-Aufenthalt ermöglichen.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch das Gefühl von bestmöglicher Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung und bitten Sie um Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

SONNENBERG-KLINIK

Neuropsychologie

Wir behandeln kognitive Störungen

Grundlage der Therapie kognitiver Störungen ist zunächst eine exakte Analyse der Symptomatik. Dabei überprüfen wir Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Planen und Problemlösen.

Mit speziellen neuropsychologische Testverfahren diagnostizieren wir auch:

  • visuell-räumliche Wahrnehmungsstörungen
  • räumlich-konstruktive Störungen
  • Störungen der Objektwahrnehmung
  • und weitere

Die neuropsychologische Therapie darf den Alltagsbezug nicht aus dem Auge verlieren, die gestörten Funktionen sind entsprechend auch in Alltagssituationen zu trainieren.

Da gerade die neuropsychologischen Störungen negative Auswirkungen auf sämtliche therapeutische Bemühungen haben können, ist ein enger Kontakt zwischen den verschiedenen Therapeuten dringend notwendig. Dadurch lassen sich die Erkenntnisse der neuropsychologischen Diagnostik von allen Berufsgruppen berücksichtigen.

Krankheitsbewältigung

Nicht selten treten Probleme in der Krankheitsbewältigung auf. Das Risiko für eine Depression, Angststörung oder andere psychische Störungen ist erhöht. Dazu erfolgen im Rahmen des therapeutischen Angebotes der neuropsychologischen Abteilung entsprechende Beratungen und Behandlungen.

Wir bieten die Therapien in Einzelsitzungen oder in verschiedenen Gruppen. Die Auseinandersetzung mit der Erkrankung und der Austausch mit anderen Betroffenen lassen sich mit krankheitsspezifischen Gesprächsgruppen unterstützen (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose).