SONNENBERG-KLINIK

Psychologie in der Onkologie

Psychische Belastungen durch eine Krebserkrankung

Krebserkrankungen führen nicht nur zu körperlichen Beeinträchtigungen, sondern auch zu einer erheblichen psychischen Belastung. Viele Lebensbereiche wie Partnerschaft, Berufstätigkeit, soziales Umfeld, bisherige Aktivitäten sind mitbetroffen. Diese Veränderungen führen häufig zu Fragen nach Wegen der Bewältigung und Neuorientierung.

Ganzheitliches Behandlungskonzept

Im Sinne eines ganzheitlichen Behandlungskonzept möchten wir Sie bei der Krankheitsverarbeitung unterstützen und Ihre psychische Belastung vermindern. Dabei sollen Sie wieder ein Gefühl von Kontrolle und seelischer Stabilität zurückerlangen.

Wir helfen Ihnen, sich mit der veränderten Lebenssituation auseinanderzusetzen und suchen mit Ihnen nach Wegen, mit der Diagnose und den Behandlungsfolgen zurechtzukommen.

Dazu bieten wir ein psychologisches Informations- und Schulungsprogramm zu den Themen Krankheitsverarbeitung, Umgang mit negativen Emotionen sowie Stressbewältigung und Entspannung. Dieses Programm steht allen Patienten offen.

Entspannungsprogramme

Zur Verringerung psychischer Belastung und Wiedererlangung der Entspannungsfähigkeit empfehlen wir Ihnen, an unseren verschiedenen Entspannungsprogrammen teilzunehmen:

  • Progressive Muskelentspannung
  • Imagination
  • Tai Chi
  • Yoga
  • Stille Meditation
  • Klangmeditation

Gruppen und Einzelgespräch

Zudem bieten wir Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung in Form von psychoonkologischen Gruppen.

Darin geben Psychologen, Ärzte und Fachtherapeuten Anleitungen und Übungen zur seelischen Stabilisierung und bieten offene Gesprächskreise zu verschiedenen Themen oder Diagnosen (Lymphom-, HNO-, Prostatakrebs-, Schmerz-, Angst- und Depressionsgruppe).

Darüber hinaus kann ein psychologisches Einzelgespräch hilfreich sein, um gezielt Konflikte und Belastungen zu besprechen. Diese führen wir gegebenenfalls unter Einbeziehung von Partnern oder Angehörigen.