Ihre Gesundheit, unsere Verantwortung – Qualität und Sicherheit während der Covid-19 Pandemie

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und es ist uns wichtiger denn je, dass Sie sich in der Zeit der Pandemie bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Unsere Corona-Schutzmaßnahmen werden stets in interdisziplinären Expertenteams mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Damit schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen eines sicheren sowie wirkungsvollen Aufenthalts.

Durch Corona-Schutzmaßnahmen, die in unseren Klinikalltag integriert sind, ist die Qualität der medizinischen Versorgung sichergestellt. In kleineren Therapiegruppen können sich unsere Therapeuten sogar noch besser auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen.

Mit stetiger Verfügbarkeit von Tests sind wir in der Lage, auch ohne akuten Verdacht den Gesundheitszustand unserer Mitarbeiter und Patienten zu überprüfen. Noch vor dem ersten Betreten unserer Einrichtungen verifizieren wir durch Kontrolle eines aktuellen, negativen Covid-19 Testergebnisses die Unbedenklichkeit der Aufnahme.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch bestmögliche Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung - bitten haben Sie Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

SONNENBERG-KLINIK

Sozialberatung

Neue Orientierung nach einer Erkrankung

Sozialberatung bei onkologischen Erkrankungen

Die Diagnose Krebs wirft das bisherige Leben häufig aus seiner gewohnten Bahn. Viele Patienten kommen durch eine Krebserkrankung, die Behandlung und die Behandlungsfolgen in eine schwierige soziale und wirtschaftliche Situation.

In einer Rehabilitation ist die berufliche Leistungsfähigkeit gegenüber der Rentenversicherung und der Krankenversicherung ärztlich zu beurteilen.

Die Mitarbeiter der Sozialberatung möchten Sie unterstützen, sich wieder zu orientieren in Bezug auf die berufliche und wirtschaftliche Situation und die Organisation Ihres Alltags.

Sozialberatung findet zum Beispiel zu folgenden Themen statt:

  • Stufenweise Wiedereingliederung an den Arbeitsplatz
  • Berufliche Neuorientierung
  • Schwerbehindertenrecht/Beantragen eines Schwerbehindertenausweises
  • Finanzielle Sicherung im Krankheitsfall
  • Erwerbsminderungsrente/Altersrente
  • Häusliche Versorgung/Information zu Pflegebedürftigkeit
  • Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung / Patientenverfügung
  • Unterstützung bei Anträgen und Anschreiben
  • Beratung zu weiterführenden Hilfen nach der Reha

Wir bieten Ihnen sozialrechtliche Beratung in Form von Informations- und Schulungsvorträgen oder Gruppenangeboten. Nach Bedarf kann es auch zu individueller Einzelberatung kommen.

Sozialberatung bei neurologischen Erkrankungen

Neben somatischen und psychischen Aspekten stehen soziale Aspekte im Mittelpunkt der medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen. Primäres Ziel der Sozialberatung ist, die Patienten bei der Vorbereitung der Nachsorge bestmöglich zu unterstützen.

Voraussetzung für eine wirkungsvolle Umsetzung ist dabei die enge Teamarbeit mit allen Berufsgruppen und den Reha-Beratern der Krankenkassen, Rentenversicherer und Berufsgenossenschaften.

Die Mitarbeiter im Sozialdienst beraten zu speziellen sozialen und sozialrechtlichen Fragen. Dem Sozialdienst kommen somit wichtige Aspekte zum Erreichen der gewünschten Rehabilitationsziele zu. Sie klären dabei Fragen zur beruflichen Perspektive, der wirtschaftlichen Sicherung und rechtliche Aspekte.

Mehr zu diesem Thema