WERNER WICKER KLINIK

Versorgungsschwerpunkte Neuro-Urologie

Wir bieten mit Hilfe konservativer und operativer Verfahren eine differenzierte Abklärung und gezielte individuelle Behandlung.

  • Funktionsstörungen der Harnblase bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Multipler Sklerose, Postpolio-Syndrom, Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfall, ALS) sowie bei angeborener oder erworbener Querschnittlähmung
  • Diagnostik unklarer chronischer urologischer Funktionsstörungen bei chronisch gelähmten PatientInnen (wie bei Spina bifida, Multipler Sklerose, Postpolio-Syndrom, Morbus Parkinson, Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfälle, ALS, Fehlbildungen des Rückenmarks und des Beckens
  • Elektrophysiologische Behandlungsmethoden wie sakrale Deafferentation/Implantation eines Vorderwurzelstimulators (hier: die weltweit umfangreichsten Erfahrungen) und chronische Neuromodulation bei PatientInnen mit lähmungsbedingten Störungen des Urogenitaltraktes
  • Wiederherstellung normaler Funktionen des Urogenitaltrakts mit Implantaten und Prothesen (künstlicher Harnblasenschließmuskel, Schwellkörperimplantate)
  • rekonstruktive operative Eingriffe bei Druckgeschwüren im Urogenitalbereich in Kooperation mit dem Zentrum für Rückenmarkverletzte
  • Harnableitung unter Verwendung von Darmsegmenten