Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der aktuellen Corona-Lage (COVID-19) gelten eingeschränkte Besuchszeiten. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der folgenden PDF: Aufhebung des Besuchsverbots (PDF)

Bei den getroffenen Maßnahmen handelt es sich um eine reine Schutzmaßnahme im Zusammenhang mit dem Corona-Virus wie sie bereits in zahlreichen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen derzeit umgesetzt werden.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf Ihre Unterstützung, um in dieser besonderen Situation die medizinische Versorgung von Ihnen und Ihren Angehörigen auch weiterhin optimal gewährleisten zu können.

Bleiben Sie gesund!

WERNER WICKER KLINIK

Versorgungsschwerpunkte Neuro-Urologie

Wir bieten mit Hilfe konservativer und operativer Verfahren eine differenzierte Abklärung und gezielte individuelle Behandlung.

  • Funktionsstörungen der Harnblase bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Multipler Sklerose, Postpolio-Syndrom, Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfall, ALS) sowie bei angeborener oder erworbener Querschnittlähmung
  • Diagnostik unklarer chronischer urologischer Funktionsstörungen bei chronisch gelähmten PatientInnen (wie bei Spina bifida, Multipler Sklerose, Postpolio-Syndrom, Morbus Parkinson, Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfälle, ALS, Fehlbildungen des Rückenmarks und des Beckens
  • Elektrophysiologische Behandlungsmethoden wie sakrale Deafferentation/Implantation eines Vorderwurzelstimulators (hier: die weltweit umfangreichsten Erfahrungen) und chronische Neuromodulation bei PatientInnen mit lähmungsbedingten Störungen des Urogenitaltraktes
  • Wiederherstellung normaler Funktionen des Urogenitaltrakts mit Implantaten und Prothesen (künstlicher Harnblasenschließmuskel, Schwellkörperimplantate)
  • rekonstruktive operative Eingriffe bei Druckgeschwüren im Urogenitalbereich in Kooperation mit dem Zentrum für Rückenmarkverletzte
  • Harnableitung unter Verwendung von Darmsegmenten