Ihre Gesundheit, unsere Verantwortung – Qualität und Sicherheit während der Covid-19 Pandemie

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und es ist uns wichtiger denn je, dass Sie sich in der Zeit der Pandemie bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Unsere Corona-Schutzmaßnahmen werden stets in interdisziplinären Expertenteams mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Damit schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen eines sicheren sowie wirkungsvollen Aufenthalts.

Durch Corona-Schutzmaßnahmen, die in unseren Klinikalltag integriert sind, ist die Qualität der medizinischen Versorgung sichergestellt. In kleineren Therapiegruppen können sich unsere Therapeuten sogar noch besser auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen.

Wir verifizieren die Unbedenklichkeit Ihrer Aufnahme durch Kontrolle eines aktuellen, negativen Covid-19-Testergebnisses und führen auch im Verlauf Ihres Aufenthaltes weitere Kontrollen durch. Zusätzlich werden unsere Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen getestet.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch bestmögliche Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung - bitten haben Sie Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

WERNER WICKER KLINIK

Neurochirurgie

Die neurochirurgische Versorgung ist wesentlicher Teil der Klinikkonzeption

Medizinisches Leistungsspektrum

  • Gut-und bösartige Tumore des Gehirns und seiner Hüllen, z.B.: Meningeome (Hirnhauttumore), Gliome (Tumore des Nervenstützgewebes). Akustikusneurinome (gutartige Tumore des Gehör- und Gleichgewichtssinn), Tumore der Hirnanhangdrüse, Metastasen (Absiedelungen), bösartige Geschwülste etc.
  • Blutungen (epidural, subdural, subarachnoidal, intracerebral und intraspinal)
  • Akuter oder chronischer Hydrocephalus (externe Ventrikeldrainagen, Hirnwasserableitungen mittels Shunt-Systeme)
  • Neurotraumatologische Erkrankungen wie z. B. Entlastung intrakranieller Blutungen, Versorgung von Schädelbrüchen, Entlastung von komprimierten Nervenstrukturen, Versorgung bei offenen Schädel-Hirn-Traumen, Schädelrekonstruktion etc.
  • Plastische Korrekturen von Schädelverformungen bei Kindern und Erwachsenen
  • Bandscheibenvorfälle im Bereich der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Verengungen des Spinalkanals (spinale Stenosen)
  • Tumore sowie Zysten des Rückenmarks und der Wirbelsäule
  • Abszesse sowie entzündliche Prozesse im Schädel- und Wirbelsäulenbereich
  • Einklemmungssyndrome im peripheren Nervensystem (Karpaltunnelsyndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom) sowie Tumore des peripheren Nervensystems
  • Mißbildungen des Zentralnervensystems (Arnold Chiari, Syringomyelie, tethered Cord)
  • Schmerzen mit präziser Analyse der Beschwerden des Patienten zur Erstellung von individuell angepassten Therapieregimen. Hierzu gehören minimalinvasive Verfahren wie die computergestützte Wurzelblockaden, Facetteninfiltrationen, Illiosakral-Gelenkblockaden, Rückenmarkstimulation etc. und mikrochirurgische operative Maßnahmen (z. B. vaskuläre Dekompression bei Trigeminusneuralgie).

Ziel der Abteilung ist, dass Patienten ihre durch die Erkrankung eingeschränkte Selbstständigkeit möglichst schnell wiedererlangen. Die ärztlich-medizinische Kompetenz wird durch professionelle Pflege, diagnostische und therapeutische Behandlungsteams sowie den psychologischen Dienst und Sozialdienst ergänzt.

In Kooperation mit den Fachbereichen Neurologie und Radiologie stehen uns alle modernen Untersuchungsverfahren zur Verfügung:

  • Computertomographie (CT)
  • Angiographie
  • Kernspintomographie (MRT)
  • neurophysiologische Diagnoseverfahren (EMG/NLG und EEG)

Sekretariat
Telefon 05621 803-245

E-Mail info-neurochirurgie@werner-wicker-klinik.de