Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

hier in der Werner Wicker Klinik möchten wir weiterhin alles in unserer Macht stehende tun, um das Ansteckungsrisiko für Patienten und Mitarbeiter zu minimieren.

Um die uns anvertrauten Patienten sowie unsere Mitarbeiter zu schützen, wird unser Krankenhaus aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Lage ab sofort bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Ausnahmen gibt es nur in begründeten ethisch-sozialen Notfallsituationen. Diese müssen durch einen leitenden Arzt festgestellt bzw. bestätigt werden.

Wir stehen aktuell im ständigen Austausch mit unseren Krankenhaushygienikern und sind im Bedarfsfall gut auf Patienten mit Infektionskrankheiten vorbereitet. Unser Personal wird regelmäßig durch unsere Hygienefachkräfte geschult und wir stehen mit den zuständigen Behörden im engen Austausch.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf Ihre Unterstützung

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

WERNER WICKER KLINIK

Unternehmensphilosophie

Wir handeln nach folgenden Prinzipien

Stellenwert der Führung, Führungsprinzipien, Abgrenzung zu Fachaufgaben

Die Führungskräfte der Wicker-Kliniken tragen eine besondere Verantwortung für das Gelingen unserer Arbeit. Von ihnen wird erwartet, dass sie sich Fragen der Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit demselben Engagement widmen wie ihren fachlichen Aufgaben. Die Unternehmensleitung unterstützt sie dabei. Führungskräfte müssen sich ihrer Rolle als Vorbild für andere bewusst sein.

Unsere Prinzipien:

  • Führungskräfte sorgen für einen geregelten Informationsfluss in ihrem Bereich und gegenüber anderen.
  • Mitarbeiterführung erfolgt durch die Vorgabe und Vereinbarung von Aufgaben und Zielen.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten in regelmäßigen Abständen Rückmeldung über ihre Leistungen und ihr Verhalten.
  • Führungskräfte fördern ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt nach deren Stärken und Schwächen.
  • Wichtige Entscheidungen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern transparent gemacht. Wo möglich und sinnvoll, werden sie an deren Zustandekommen beteiligt.

Mehr zu diesem Thema