Ihre Gesundheit, unsere Verantwortung – Qualität und Sicherheit während der Covid-19 Pandemie

Ihre Gesundheit steht für uns an erster Stelle und es ist uns wichtiger denn je, dass Sie sich in der Zeit der Pandemie bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Unsere Corona-Schutzmaßnahmen werden stets in interdisziplinären Expertenteams mit den örtlichen Gesundheitsämtern abgestimmt und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Damit schaffen wir für Sie die besten Voraussetzungen eines sicheren sowie wirkungsvollen Aufenthalts.

Durch Corona-Schutzmaßnahmen, die in unseren Klinikalltag integriert sind, ist die Qualität der medizinischen Versorgung sichergestellt. In kleineren Therapiegruppen können sich unsere Therapeuten sogar noch besser auf Sie und Ihre Bedürfnisse einstellen.

Mit stetiger Verfügbarkeit von Tests sind wir in der Lage, auch ohne akuten Verdacht den Gesundheitszustand unserer Mitarbeiter und Patienten zu überprüfen. Noch vor dem ersten Betreten unserer Einrichtungen verifizieren wir durch Kontrolle eines aktuellen, negativen Covid-19 Testergebnisses die Unbedenklichkeit der Aufnahme.

Nicht zuletzt möchten wir Ihnen und unseren Mitarbeitern dadurch bestmögliche Sicherheit geben. Dazu benötigen wir ebenso Ihre Unterstützung hinsichtlich der Maßnahmeneinhaltung - bitten haben Sie Verständnis.

#gemeinsamgegencorona #gemeinsamsindwirstark

WICKER KLINIK / WIRBELSÄULENKLINIK

Ergotherapie

Individuelle Therapieziele für jeden Patienten

Der Begriff Ergotherapie hat seine Wurzeln in der griechischen Sprache. Er setzt sich aus Ergon für „tun, handeln, arbeiten“ und Therapie für „behandeln, pflegen, begleiten“ zusammen.

Entsprechend verstehen wir Ergotherapie als Hilfe zum aktiven, situationsgemäßen Handeln. Unser Ziel ist, die körperlichen, geistigen und psychischen Handlungsvoraussetzungen der Patienten zu verbessern. Wir wollen die die größtmögliche Selbständigkeit im gewohnten Umfeld erhalten oder wiederherstellen.

Leistungsbereiche

Nach einem umfassenden Befund erarbeiten wir gemeinsam mit den Patienten Therapieziele und erstellen einen Plan, wie diese erreicht werden können.

  • Beratung und Verordnung von Rehabilitationshilfen für den persönlichen, sozialen und beruflichen Gebrauch
  • Feinmotorikgruppe
  • Gangschulung
  • Gedächtnistraining
  • Gelenkschutztraining
  • Kochgruppe
  • motorisch-funktionelles Training der oberen und unteren Extremität
  • Rollstuhltraining
  • Rückenschule
  • Schreibgruppe
  • Schulung zur sicheren Nutzung von Orthesen im Alltag
  • Selbsthilfetraining sämtlicher Alltagsverrichtungen mit Alltagsgegenständen
  • Spiegeltherapie

Mehr zu diesem Thema

8 - Behandlungs­schwerpunkte