Das MVZ Hardtwaldklinik I - Neurologie und Psychiatrie

PD Dr. med. Michael Teepker

Facharzt für Neurologie


Kontakt

Anmeldung

Telefon:
0 56 26.87-918
E-Mail:
neurologie-hwk@wicker-mvz.de

Lebenslauf

Ausbildung:

  • 1982 — 1991: Gymnasium Marianum Meppen
  • 1991 — 1992: Grundwehrdienst; Sanitätsausbildung
  • 1992 — 1999: Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 01.10.2016: Oberarzt - Hardtwaldklinik I (Frührehabilitation)
  • 01.10.2012 — 30.09.2016: Funktionsoberarzt - Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg; Kommissarischer Leiter: Herr Prof. R. Dodel
  • 01.10.2012 — 30.09.2016: Angestellter Arzt - MVZ Universitätsklinikum Marburg II
  • 29.03.2010 — 30.09.2012: Oberarzt - Neurologische Klinik, Ammerland-Klinik Westerstede (Chefärztin: Frau Prof. S. Kotterba)
  • 02.01.2001 — 28.03.2010: Wissenschaftlicher Assistent - Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Marburg (Direktor: Herr Prof. Dr. W.H. Oertel)
  • 01.01.2007 — 28.03.2010: Leiter der Interdisziplinären Schmerzkonferenz und Leiter der Interdisziplinären Schmerzambulanz am Universitätsklinikum Marburg
  • 01.01.2008 — 28.03.2010: Stellvertretender Leiter des Interdisziplinären Zentrums für Schmerztherapie am Universitätsklinikum Marburg
  • 01.01.2008 — 30.06.2008: Angestellter Arzt im MVZ Universitätsklinikum Marburg II — Mitarbeit und Aufbau
  • 01.07.2005 — 30.06.2006: Wissenschaftlicher Assistent - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Marburg (Direktor: Herr Prof. Dr. J.-C. Krieg)
  • 02.01.2001: Approbation als Arzt
  • 02.07.1999 — 01.01.2001: Arzt im Praktikum; Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Marburg (Direktor: Herr Prof. Dr. W.H. Oertel), Mitarbeit in der Schmerz- und Kopfschmerzsprechstunde der Neurologischen Universitätsklinik Marburg

Zusatzqualifikationen und —tatigkeiten:

  • Promotion (14.03.2002)
  • Facharzt für Neurologie (22.11.2006)
  • Verkehrsmedizinische Begutachtung; Leitung: Prof. Dr. H. Bratzke; Akademie für Ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen (29.06. und 27.06.2007)
  • Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie" (17.03.2008)
  • Ultraschallzertifikat "Spezielle Neurologische Ultraschalldiagnostik" der DGKN (08.07.2009)
  • Zusatzbezeichnung "Intensivmedizin" (30.09.2009)
  • EEG-Zertifikat der DGKN (23.08.2010)
  • Zertifikat "Epileptologie" der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e.V. (18.09.2015)
  • Habilitation (27.06.2016)

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
  • Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN)
  • Deutsche Schlaganfallgesellschaft (DSG)